Interviews

Presse: Interviews & Berichte

mit Priv.-Doz. Dr. med Thomas Laube


Wie bei Grauem Star wieder Farbe ins Leben kommt

Rund 600.000 Deutsche jeden Alters werden jährlich wegen Grauem Star operiert. Zwei Spezialisten erklären, welche Methoden es gibt. So könnte es in der Zukunft möglich sein, die eigene Linse wieder herzustellen. Prof. Wolfgang Wiegand, Chefarzt der Klinik für Augenheilkunde an der Hamburger Asklepios-Klinik Nord und promovierter Diplom-Physiker und Privatdozent Dr. Thomas Laube, Augenarzt in Düsseldorf, diplomierter Ingenieur für Elektrotechnik und ehemaliger Oberarzt der Essener Universitätsaugenklinik, beleuchten einige wichtige Aspekte dieser Erkrankung.

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen oder als PDF-Download herunterladen.

Autorin: Natascha Plankermann
Erschienen in der Berliner Morgenpost, Februar 2016


Augenlasern - Der Traum vom Leben ohne Brille

Immer mehr Menschen lassen ihre Fehlsichtigkeit operativ korrigieren. Zum Einsatz kommen dabei modernste Techniken und Geräte.

Priv.-Doz. Dr. Thomas Laube erläutert neben der LASIK - der Laserkorrektur bei Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Hornhautverkrümmung - auch die Behandlung des Grauen Stars mit dem innovativen Femtosekundenlaser. 

Erschienen im Oktober 2015 im Magazin: Düsseldorf lebt gesund! 2015/2016
Autorin: Christiane Bours


Nie "oben ohne" - Sommer ohne Sonnenbrille? Undenkbar!

Das ist gut so, denn Augen brauchen Schutz.

"Autorin: Ira Schneider.
Erschienen im Magazin: Top Hair International Business"

Mehr zum Thema Sonnenbrillen in der "Aktuellen Stunde" (WDR, 19.07.2014): Priv.-Doz. Dr. Thomas Laube betont die Notwendigkeit eines UV-Schutzes der Augen insbesondere auch für Kinder.

  • Top hair wellfit sonnenbrille.pdfNie "oben ohne" - Sommer ohne Sonnenbrille? Undenkbar! Erschienen in TOP HAIR Ausgabe 12-2014, ET 16.06.2014, Autorin: Ira Schneider55 K

 


 

  • Concept Ophthalmologie 03 2009 01.pdf„Die Zusammenarbeit wertet auf“ · Interview mit Priv.-Doz. Dr. med Thomas Laube zum Thema Ärztliche Kooperation · Concept_Ophthalmologie, Ausgabe 03/200967 K